Aktueller Hinweis zu Spätterminen

Ab 3. November 2020 gilt die neue Covid19-Schutzmaßnahmenverordnung. Unter anderem wurden Ausgangsbeschränkungen von 20-6 Uhr verordnet. Ausgenommen davon sind unter anderem die "Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens". Darunter fallen auch – nicht akute – Arztbesuche (s. Sozialministerium)!

Folglich bin ich nach wie vor für Sie in meinen Ordinationen Mödling und Pottendorf da (auch zu den gewohnten Spätterminen)!

Ihr Dr. Manfred Neumaier

Behandlung von ...

Schulter

Die Schulter ist ein größtenteils durch die Muskulatur gesichertes Gelenk. Dadurch ist sie zwar sehr beweglich, jedoch ergeben sich gerade daraus oft Beschwerden oder Verletzungen.

Durch die Nahebeziehung zur Halswirbelsäule muss bei Schulterproblemen diese auch immer als mögliche Ursache der Schmerzen herangezogen werden.

Therapiemöglichkeiten

Durch die muskuläre Sicherung des Gelenks sind muskuläre Dysbalancen sehr häufig Ursache von Beschwerden. Diese können durch physiotherapeutische Übungen behandelt werden.

Auch andere Schmerzursachen im Schulterbereich können mit konservativer Therapie erfolgreich behandelt werden.

Falls nach ausführliches konservativer Therapie dennoch anhaltende Beschwerden bestehen, ist bei Einklemmungen (Impingement), Verkalkungen oder Arthrosen der Schulter oder des Schultereckgelenkes eine Operation notwendig.

 

 

Bei Sehnenrissen (zum Beispiel der Supraspinatussehne oder Subscapularissehne) oder nach Schulterluxationen ist je nach Patientenalter bzw. Gesundheitszustand eine operative Versorgung notwendig.

Die Schulter ist zwar kein gewichtstragendes Gelenk, trotzdem leiden immer wieder Patienten unter Abnutzung des Schultergelenkes (Omarthrose), welches durch eine Prothese ersetzt werden muss. Bei schweren Abnutzungen wird zur Operationsvorbereitung eine 3D-Planung (Blueprint, Fa. Wright) der Schulter zur exakten Positionierung der Prothese erstellt.

Sämtliche Operationen werden von mir im Herz-Jesu-Krankenhaus Wien durchgeführt.