Aktueller Hinweis zu Spätterminen

Ab 3. November 2020 gilt die neue Covid19-Schutzmaßnahmenverordnung. Unter anderem wurden Ausgangsbeschränkungen von 20-6 Uhr verordnet. Ausgenommen davon sind unter anderem die "Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens". Darunter fallen auch – nicht akute – Arztbesuche (s. Sozialministerium)!

Folglich bin ich nach wie vor für Sie in meinen Ordinationen Mödling und Pottendorf da (auch zu den gewohnten Spätterminen)!

Ihr Dr. Manfred Neumaier

Behandlung von ...

Wirbelsäule

Durch die doppelt S-förmige Krümmung der Wirbelsäule wirkt sie wie ein Federstab und dämpft Stöße beim Gehen, Laufen, und Springen.

Wie häufig Kreuzschmerzen oder Nackenschmerzen sind ist wohl hinlänglich bekannt. Je nach verursachender anatomischer Struktur sind verschieden Therapieansätze sinnvoll.

Therapiemöglichkeiten

Meist kann ich Ihnen schon durch Therapien (in Form von manueller Therapie, Medikamenten oder Infiltrationen in meiner Ordination Schmerzerleichterung verschafften.

Besonders bei Bandscheibenvorwölbungen und -vorfällen (Protrusion, Prolaps) kann als konservative Therapiemaßnahme die MBST-Therapie eine Erleichterung der Schmerzen in der Wirbelsäule verschaffen.

 

 

Manchmal ist es erforderlich sehr gezielt Medikamente an die Wirbelsäule zu injizieren. Dies erfolgt durch eine computertomographisch kontrollierte Infiltration im Herz-Jesu-Krankenhaus.

Bei Bandscheibenvorfällen oder Verengungen im Wirbelkanal (Vertebrostenose) ist unter Umständen ein operativer Eingriff notwendig. In diesem Fall kann ich sie durch mein Netzwerk von Wirbelsäulenchirurgen unterstützen.